“Don’t look!”, ruft mir Lorena von der anderen Seite des Buecherstandes zu. Wir befinden uns in einem Hipster-Shop fuer Maedchen, der neben suessen Kleidchen auch niedliche Shirts und enge Hosen verkauft – und nebenbei auch noch Kerzen in Handgranatenlook. Sehr weiblich-romantisch. Ich kaufe mir ein Buch, mit dem man angeblich lernen kann, Autos zu knacken und seine Freundin zu betruegen – alltaeglich brauchbare Tipps.

Als wir aus dem laden spazieren, drueckt mir Lorena ein Buch in die Hand. All about Me, heisst es.
Es ist ein Buch mit einem etwas ausgedehnteren Fragebogen ueber das Leben, Moral, Weltanschauung, Sex, Wuensche, Traeume und den eigenen Koerper. Fuellt man es nach und nach aus, lernt man eine Menge ueber sich selbst und kann es moeglicherweise sogar einem nahen Menschen schenken, wenn man die Eier zu so etwas hat.

.

Lorena sitzen auf der Couch, auf der ich seit knapp zwei Wochen meine Arbeits- und Blogschreibzeit verbringe. Wir blaettern durch das Buch.

The first time you discovered Power: ____
Your two closest friends: ____
When you are happy, you need: ____
The first time you fell in love. When ____ Where ____ With whom: ____

Ich ueberlege kurz und gebe grinsend zu, mich in die Hauptdarstellerin aus dem Film “Die drei Postraeuber” verliebt zu haben. Damals lag das Buch zum Film auf meinem Nachkaestchen. Ich war neun Jahre alt, sie war damals zwoelf. Richtig kitschig. Naja, das kleine Maedchen ist jetzt fetter geworden, nicht mehr so niedlich und ich bin nicht mehr in sie verschossen: Nicola Etzelsdorfer.

.

Die naechste Frage in diesem leeren Buch zieht ein wenig in der Magengegend.

The last time you fell in love. When ____ Where ____ With whom: ____

Ich blicke aus meiner verschobenen Pupille auf das Maedchen, das mir mehr bedeutet als jedes andere zuvor. “I dont know when or where. I just know with whom…”

.

“Ich liebe dich” in einer Beziehung ist etwas, was ich zumindest so weit wie moeglich hinauszoegern wollte. Und wie ich herausfinde, wollte Lorena es auch. “I didn’t want to be cheesy.”
War dann wohl doch etwas cheesy.

« »