Das ist die Hoehe in Fuss, in der der hoechste Club von Montreal liegt – das 737.

.

Club, Lounge und Restaurant kombiniert bietet der Wolkenkratzer “Place Ville-Marie” auf seinen obersten Stockwerken. Das Restaurant kann sich sogar drehen – wenn es geoeffnet ist. Um drei Uhr nachmittags ist es jedoch geschlossen – mit bemitleidenswertem Hundegesicht und drei Nelken und vier Gaensebluemchen als Bestechung kann ich der schoenen Kellnerin doch noch fuenf Gnadensekunden abringen, aus denen dann fuenf Hoheitsminuten werden.

Hier die Eindruecke.


Architektonischer Ueberblick von Downtown – auf den Wolkenkratzer in der Mitte des Bildes sieht man vom 737 mit einem Laecheln herab.


Auf der Terasse wird Party gemacht. In 737 Fuss (etwa 26cm) Hoehe.



Die Antriebsduesen, falls das Hochhaus sich mal in ein Raumschiff verwandelt.


Cocktails starten ab 12$. Ein Schnaeppchen, wenn man sich dabei wie der Koenig der Welt fuehlt. Links steht uebrigens Christian.

.

.

Die Wichtigkeit des Tages ist jedoch, dass Jon zurueck nach Frankreich geht und sich von uns verabschiedet. Diese Verabschiedungsszenen kenne ich immer nur von der Sich-verabschiedenden Seite und fuehlte mich wie ein wackeliger Vollidiot, als er bepackt die Tuer hinausspazierte, um zurueck nach Frankreich zu fliegen und mit seiner Freundin in die Schweiz zu ziehen. Mach’s gut, blondester aller Franzosen!

« »