Joox.net ist eine Seite, bei der man sich Filme online ansehen – in der Geeksprache “streamen” – kann.

So aehnlich wie deezer.com, wobei Deezer fuer streambare Musik gedacht ist. Joox verfuegt ueber eine riesige Datenbank – und wer mich kennt, weiss von meiner unerklaerlichen Scheu vor jeglichen Sharingprogrammen wie BitTorrent oder Kaazaa. Well, mit joox und deezer habe ich zwei Seiten gefunden, die mein Gewissen beruhigen; fuehlt es sich doch bei beiden Seiten so an, als wuerde jemand anders Verantwortung uebernehmen, und man involviert sich nur temporaer.

.

Die Gewissensbisse mal beiseite gestellt, koche ich mir wie beinahe jeden Abend Nudeln, werfe mich auf unsere knarrige Couch und suche nach einem Film. Auf einer A-Z Liste mit derzeit 1375 Filmen und keiner Ahnung, was man sehen will, ist die Wahl keine leichte. Komplett zufaellig stosse ich beim wahllosen Scrollen auf einen Film, den ich schon seit langer Zeit sehen wollte:
American Beauty.

.

Jeder Mensch hat eine andere Interpretation fuer kreative Werke; fuer Gemaelde, fuer Songtexte, Melodien, Romane oder auch Filme. Dass dieser Film geradezu perfekt in meine derzeitige Gedankenwelt passt, ist eine unerklaerliche Fuegung.
Ich verweise dabei auf den vorigen Blogpost ueber die Macht, lebendig zu sein – etwas an seinem Leben aendern zu koennen, wieder mit sich selbst in Kontakt zu kommen und das Leben nicht nur einfach vorueberziehen lassen. American Beauty ist voll von diesen Gedanken, und sollte ich mich als Cinemast bezeichnen duerfen, so zaehlt er jetzt ganz bestimmt zu meinen engsten, wohlerlesenen Lieblingsfilmen.

Dass mir Lorena kurz darauf erzaehlte, dass in dem Haus, in dem der Film gedreht wurde, eine von ihren Freundinnen wohnt – Los Angeles Area -, braucht mich nicht mehr zu wundern. Manchmal ist das Leben einfach wie ein Film…
Und diesen Film sollte man sich unbedingt ansehen!

.
Trailer von American Beuty

« »